Verband der Landwirte im Nebenberuf, Landesverband Bayern e. V.

 

Hier findet ihr aktuelle Berichte aus Presse und Internet

Deutscher Vorschlag der Länderminister zur Gemeinsamen Agrarpolitik der EU „GAP“
Die Länderminister haben sich auf einer langen Sitzung auf einen deutschen Vorschlag für die Gemeinsame Europapolitik geeinigt.
Einige wesentliche geplanten Veränderungen. Umschichtungen der Direktzahlungen ab 2023 von 10 % bis zum Jahre 2026 von 15% in die zweite Säule. Das führt dazu, dass 47 % der deutschen GAP Mittel nur mehr für „Gemeinwohlleistungen“ gegeben werden. Fruchtfolge im Ackerbau mit 5 Früchten. Also künftig nur mehr Zuschüsse auf Befehl.
Der Landwirt kann selbst nicht mehr frei bestimmen wie er seinen Betrieb führen will!
Der Mindestanteil an „nicht produktiven Flächen“ sollte auf mindestens 3 % (Brüssel) festgelegt werden.
Der Begriff „Aktiver Landwirt“ wird nicht angewendet. Das würde also heißen, dass Nichtlandwirte auch wieder Zuschüssen bekommen.
Eine Kappung nach oben soll es nicht geben. Hier haben sich die Ostdeutschen wieder durchgesetzt.
Die Forderungen der Bundeslandwirtschaftsministerin, die Kleinbetriebe besser zu fördern wurde nicht wahrgenommen.
Der Bayerische Landesverband der Landwirte im Nebenberuf, sowie der Dachverband „Bund der Landwirte“ (BdL) finden diesen Vorschlag für Kleinbetriebe nicht annehmbar.
Wenn das so weitergeht ist zu befürchten, dass nach kürzester Zeit für eine Förderung von 100 € eine „Grüne Gegenleistung“ von 200 € zu erbringen ist.


SVLFG - Überarbeitete Unfallverhütungsvorschrift Tierhaltung
            Zum 01.04.2021 treten für Vorschriften zur UV im Zusammenhang mit der Tierhaltung in Kraft.
            Wichtige Änderungen für Rinder-, Pferde-, Schweine und Nutztierhalter.
            Für Neubauten ab sofort und bei bestehenden Anlagen gilt eine 3jährige Übergangsfrist bis 2024.


Borkenkäferbekämpfung

Auch 2021 gibt es wieder die Förderung zur Borkenkäferbekämpfung. Wichtigeste Grundregel, erst melden dann mit dem aufarbeiten beginnen. Was zu beachten ist hat Hr. Peter Zacherl StMELF am 25.03.21 im Bay.Landw. Wochenblatt erklärt. Hier der Artikel dazu.